…als Unternehmerin

Ich war mein bisheriges Berufsleben in und für die Wirtschaft tätig – zuerst als angestellte Rechtskonsulentin in einem Rechtsdienst eines internationalen Unternehmens und seit rund zwei Jahren als selbständige Anwältin mit eigener Kanzlei in Lenzburg, wo ich auch Unternehmungen rechtlich berate. Ich kenne die Wirtschaft somit aus der Innen- wie auch der Aussenperspektive.

In meiner früheren Tätigkeit, bei der ich als Mitglied des oberen Kaders eine Führungsfunktion bekleidete, war ich vor allem international tätig und habe die Verflechtungen mit und die Abhängigkeiten der Schweiz vom Ausland bei meiner täglichen Arbeit gesehen.

Um sich hier entsprechend positionieren zu können, muss man die Sprache und Kultur des Handelspartners kennen und verstehen. Nur so kann man erfolgreich international „geschäften“. Dies gilt für die Wirtschaft wie auch für die Politik. Es ist daher in der heutigen globalisierten Welt unabdingbar, dass Politiker/-innen nicht nur verstehen, wie die Schweizer Wirtschaft funktioniert, sondern auch wie die Wechselwirkungen mit dem Ausland sind. Diese beiden Voraussetzungen bringe ich aus eigener Erfahrung mit.

Als nun selbständig erwerbende Unternehmerin kenne ich den hohen Einsatz, der geleistet werden muss, damit ein Unternehmen sich positionieren kann. Ich weiss, was es bedeutet, als Arbeitgeber die Verantwortung für seine Mitarbeiter zu tragen. Ich sehe aber auch, wie die Familienunternehmen und KMU‘s mit hohen regulatorischen Vorgaben konfrontiert sind, die ihrer Grösse nicht immer angemessen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.